© Copyright 2015 by BKH von der Elbenlichtung /all rights reserved

 

 

 

 

Schon  als Kind habe ich mir immer eine Katze gewünscht.

Zu der Zeit wohnten meine Eltern und ich jedoch noch in einer Mietwohnung in der Katzenhaltung nicht erlaubt war und so musste ich mich mit den Nachbarskatzen begnügen, die hin und wieder in unserem Garten zu Besuch waren.

Mehrere Jahre vergingen und mit einem Umzug konnte ich mir endlich den großen Traum einer eigenen Katze erfüllen.

Und so zog Amelie, ein Britisch Kurzhaar-Mischling bei uns ein.

Natürlich blieb Amelie nicht lange alleine und bekam Gesellschaft von einem Heiligen Birma Kater namens Xanadu.
Es dauerte nicht lange und die gesamte Familie war hin und weg von diesen zauberhaften Wesen.

 

Besonders  die Britisch Kurzhaar Katzen hatten es uns angetan. Wir informierten uns lange und suchten verschiedene Züchter auf, ließen uns beraten und verzaubern von der Welt der edlen Schmusetiger.

Und so entschlossen sich meine Eltern dazu Britisch Kurzhaarkatzen zu züchten.

Da wir sofort an alles richtig machen wollten traten wir zuerst in einen Verein ein und begaben uns dann auf die Suche nach unserer ersten Zuchtkatze.
Dies war
Silver Ginger Dream from Sunnyplace.
Eine Schönheit in black silver shaded.

 

 

Auch ich war von Anfang an mit vollem Eifer und Begeisterung dabei, unterstützte meine Eltern bei jeder Ausstellung, war dabei wenn eine Katze zum Decken gebracht wurde, spielte Geburtshelfer, zog Kitten mit auf und war jedes Mal aufs Neue fasziniert von den Katzen mit den großen Kulleraugen, dem teddybär ähnlichen Aussehen und diesem wundervollen Charakter.

 

Als ich von Zuhause auszog stand auch für mich fest dies alles nicht mehr missen zu wollen.
Und so trat auch ich
2013  in einen Katzenverein ein und gründete mit meinem Freund zusammen die Cattery von der Elbenlichtung“.

 

Besonders eine Züchterin stand mir stets mit Rat und Tat zur Seite und ist bis heute eine gute Freundin von mir.

Und wie sollte es auch anders sein  bekam ich wenig später meine erste eigene Zuchtkatze aus ihrer Zucht.

Dies war Silver Lillyfee from Sunnyplace mit der mein Traum einer eigenen Katzenzucht endlich in Erfüllung ging...
Mittlerweile hat sich unser Farbschwerpunkt von silver auf golden verlagert und seit kurzem haben wir auch ein Mädchen in chocolate tortie white.
Mit ihr habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt und so wird es in Zukunft auch "bunte" Kitten bei uns geben. Farblich wird unser Schwerpunkt aber nach wie vor bei den Goldschätzen bleiben.

... einige Gedanken...

Ich züchte nicht, um "Katzen zu vermehren", oder gar Geld zu verdienen
(Denn jeder der ein Hobby hat, weiß, dass man am Ende jeden Jahres immer draufgezahlt hat).

Sondern um von Anfang an dabei zu sein, wenn neues Leben entsteht, der Katze durch die Trächtigkeit zu helfen, bei der Geburt dabei zu sein und jedes einzelne Katzenkind drei Monate lang zu sozialisieren, zu kuscheln und sie mit ganz viel Liebe und Geborgenheit aufzuziehen und zu sehen wie sie aufwachsen.

Und schließlich andere Menschen glücklich zu machen und Freude zu schenken mit ehemaligen Katzenkindern von mir und natürlich ganz besonders auch, um den noch jungen Farben der chocolate golden und black goldenen Varianten maßgeblich zur Verbesserung beizutragen.

 

Mein Zuchtziel  sind gesunde, typvolle, bestens sozialisierte, verschmuste und wesensfeste Briten, die möglichst dem Standard entsprechen.
Außerdem möchte ich durch gezielte Verpaarungen und Selektion die Britisch Kurzhaar Katzen in den golden Varianten vorantreiben und zu dessen Verbesserung beitragen.

Vor allem die Gesundheit meiner Tiere liegt mir sehr am Herzen.

Wir achten stets auf aktuelle Untersuchungsergebnisse und testen unsere Tiere auf Krankheiten, wie HCM, PKD, FiV und Leukose.

Auch wollen wir uns stets weiterbilden und nehmen an Fortbildungen und Seminaren teil (*klick hier, um mehr zu erfahren*).

Zudem liegt es uns sehr am Herzen nur von Zeit zu Zeit Jungtiere zu haben und eine kleine Hobbyzucht zu bleiben.

Denn wir möchten all unseren Tieren gerecht werden können und keine Massenproduktion sein.

Unsere Katzen bekommen maximal einen Wurf pro Jahr, um den Mutterkatzen nach der Geburt und Kittenaufzucht ganz viel Zeit zur Erholung zu bieten.
Und auch unsere Kater stehen nur ab und an auserwählten Damen zur Verfügung.

Denn unsere Tiere sind für uns keine „Gebährmaschienen“ sondern ein vollwertiges Familienmitglied, die ihr Leben in vollen Zügen genießen dürfen.

 

 

Jetzt wünsche ich Ihnen viel Spaß, beim Durchstöbern meiner Internetpräsenz und vielleicht lassen ja auch Sie sich von dem Charme dieser edlen Samtpfoten verzaubern...